Wasser und Gesundheit

Für eine richtige Funktion des Körpers ist ausreichende Flüssigkeit eine Basisvoraussetzung. Neben der Mindestmenge von 1,5 Liter Wasser täglich ist auch die Qualität was Sie trinken, wichtig. Der Körper besteht über zwei Drittel aus Wasser. Der Mensch benötigt zum Leben Wasser. Ohne Flüssigkeit können Zellen keine Nährstoffe aufnehmen und keine Abfallerzeugnisse können aus dem Körper entweichen. Zu einem großen Teil aus Wasser besteht auch das Blut im Kreislaufsystem.

Damit wird der Urin zur Entschlackung des Körpers benötigt und Flüssigkeit befindet sich auch unter der Haut, im Gewebe und in den Organen. Damit der Zustand nicht geändert wird, muss in Abständen Wasser getrunken werden. Täglich verdunstet und schwitzt der Mensch ungefähr die Menge von 1,5 Liter aus, die zum Trinken notwendig ist. Marathonläufe und Saunagänge sind dabei noch nicht eingeschlossen. Je mehr Aktivität sie auslösen, desto höher ist die benötigte Flüssigkeit.

Insbesondere ist es wichtig, bei der Küchenplanung einen Wasserhahn zu berücksichtigen. Speziell ältere Menschen nehmen zu wenig Flüssigkeit auf. In der Altersmedizin ist die Dehydrierung (Fehlen von Wasser) eines der größten Problematiken. Gerade Senioren sollten auf genügend Flüssigkeitsaufnahme achten. Das kalorienärmste und sicherlich gesündeste Getränk ist Wasser. Einfach aus der Leitung zählt Wasser zur gesunden Ernährung. Mit einer ausreichenden Zufuhr von mindestens 1,5 Liter täglich, erhält der Körper genügend Flüssigkeit, um Müdigkeit und Kopfschmerzen vorzubeugen.

Auf seinem Weg durch den Körper erfüllt das Wasser zahlreiche Funktionen, die zum Leben wichtig sind. Es ist Lösungs- und Transportmittel, da im Verdauungstrakt Nährstoffe aufgelöst werden und Abfallprodukte beim Stoffwechsel ausgeschieden werden. Das Wasser dient als Temperaturregler bei der Regulierung der Körpertemperatur. Die Zufuhr von Wasser regt die Nierentätigkeit an. Abfallprodukte während des Zellstoffwechsels werden mit der nicht benötigten Flüssigkeit im Körper durch den Urin ausgeschieden. Das Blut wird auf diese Art gesäubert und der Wasserhaushalt wird mit gelösten Salzen in der Balance gehalten.

Comments are closed.